Das letzte Kindergartenjahr als Brückenjahr zur Grundschule

Die Grundschule Goetheschule, die Kindertagesstätten Kunterbunt, Zum Markte und Zum Frankenberge haben sich zusammengeschlossen, um das Jahr vor der Einschulung genauer zu beobachten und auszuwerten. Unser Ziel ist es, den Übergang von der Kindertagesstätte in die Schule im Sinne der Kinder und aller anderen Beteiligten, besser zu gestalten.

 

Neue Beobachtungsverfahren werden erprobt, um den Entwicklungsstand der Kinder 15 Monate vor der Einschulung zu ermitteln. Individuelle Fördermaßnahmen werden dann gemeinsam von Fach- und Lehrkräften in den Kindertagesstätten und in der Grundschule angeboten.

 

Nach den Herbstferien kommt der von uns entwickelte Elternfragebogen zum Einsatz, der den Eltern die Möglichkeit gibt, den Übergang vom Kindergarten in die Grundschule zu beurteilen. Eine Übersetzung in die türkische Sprache erleichtert den türkischen Eltern die Beantwortung der Fragen.

Ein von uns erarbeiteter Beobachtungs- und Entwicklungsbogen, der an den Kriterien für die Schulfähigkeit orientiert ist wird in den Kindertagesstätten im November und im Mai vor der Einschulung durchgeführt und ausgewertet. Das Ergebnis wird mit den Eltern besprochen fließt in die pädagogische Arbeit im Kindergarten mit ein.

 

Folgende Aktivitäten und Tätigkeiten erleichtern den Übergang für die Kinder :

    • gemeinsame Waldtage der Kindergärten
    • Besuch der neuen Erstklässler im Kindergarten und gemeinsame Aktivitäten mit den fünfjährigen Kindern der Kindergartengruppen
    • gegenseitiger Besuch bei Theateraufführungen
    • gemeinsame Elternabende im Kindergarten und in der Schule
    • Aktionstag in der Schule
    • Anspiel der zukünftigen Erstklässler auf unserem Holunderschulhof wenige Tage vor den Sommerferien

 

Zusätzlich trifft sich ein erweiterter Kreis aller Innenstadtschulen (Worthschule,Schillerschule und Goetheschule) und Innenstadtkindergärten (Kindergarten Zum Markte, Zum Frankenberge, Kunterbunt, Eltern-Kind-Gruppe, St. Jakobi) 4 mal jährlich zum Gedankenaustausch, zur gemeinsamen Fortbildung und zur Koordinierung gemeinsamer Aktivitäten (Kooperationstreffen).

gemeinsame Sportstunden mit dem Schulkindergarten

 "Anspielen" auf dem Schulhof