Schulordnung für Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Erziehungs­berechtigte und Bedienstete der Schule

 

In unserer Schule möchten wir uns alle wohl fühlen. Deshalb haben wir Schulregeln vereinbart, die für uns alle gelten.

 

  1. Unterrichts- und Pausenzeiten (siehe Zeitplan für die Grundschule Goetheschule)

  2. Verhalten vor Unterrichtsbeginn
    Während der Ankommzeit werden die Schüler und Schülerinnen auf dem Schulhof von einer Lehrkraft bis zum 1. Schulklingeln beaufsichtigt. Danach stellen sie sich klassenweise auf und werden von ihren Lehrkräften zum Unterricht abgeholt.

  3. Betreten der Schule
    Die Klassen gehen gemeinsam in die Unterrichtsräume. Jeder achtet darauf, kei­nen unnötigen Schmutz oder Sand ins Schulgebäude hineinzutragen. Im Schulgebäude verhalten sich alle rücksichtsvoll. Man spricht und geht leise. Rennen und Toben stört andere Menschen und verursacht Unfälle. Turnbeutel und Kleidung, die während des Unterrichts von den Schülern und Schü­le­rinnen nicht getragen wird, werden nach Möglichkeit am Garderobenhaken außerhalb der Klasse aufgehängt.

  4. Pausen und Unterrichtsschluss
    Die Pausen werden durch die Schulklingel eingeläutet. In den Hofpausen begeben sich die Schüler und Schülerinnen auf den Schulhof. Die unterrichtende Lehr­kraft verlässt als letzte den Raum und schließt nach Möglichkeit ab. Eingeteilte Klassendienste verbleiben im Unterrichtsraum.

    In den Regenpausen bleiben die Kinder in den Klassenräumen und auf den Fluren. Die Aufsicht erfolgt nach dem schuleigenen Aufsichtskonzept.

    Die Pausenaufsicht beginnt mit dem Klingelzeichen. Während der Anwesenheits­zeit in der Schule ist jede Lehrkraft neben den eingeteilten Aufsichtspersonen zum Eingreifen verpflichtet, falls ein Umstand dies erfordert.

  5. Verhalten während der Pausen
    Im Schulgebäude und auf dem Schulhof verhalten sich die Schüler und Schü­lerinnen rücksichtsvoll, spielen fair miteinander und bringen sich und andere Kin­der nicht in Gefahr. Pflanzen, Spielgeräte und ausgeliehene Spielsachen wer­den sachgerecht und vorsichtig behandelt. Spielen und Werfen mit harten Bällen, Schneebällen und anderen harten Gegen­ständen ist gefährlich und deshalb verboten.

  6. Verlassen des Schulgeländes
    Allen Kindern ist es untersagt, das Schulgelände während der Schul- und Betreuungszeit zu ver­las­sen.

  7. Umgang mit Müll
    Jede Klasse sorgt im Rahmen ihrer Möglichkeiten für Ordnung und Sauber­keit. Wir vermeiden Müll, trennen ihn und bringen ihn in die dafür vorgesehenen Behälter.

  8. Verhalten auf dem Schulweg
    Alle Schüler und Schülerinnen benutzen den für sie sichersten Schulweg. Auf dem Schulweg verhalten sich die Kinder verkehrsgerecht und rücksichtsvoll. Die Benutzung eines Fahrrades ist untersagt.

  9. Verhalten bei Feueralarm
    Das Verhalten bei Feueralarm wird mit den Klassen intensiv besprochen, geübt und mehrfach im Jahr wiederholt. Grundlage dafür ist der aktuelle Feueralarm­plan unserer Schule.

  10. Besondere Regelungen
    Fundgegenstände werden beim Hausmeister oder bei der Sekretärin abgegeben. Nach Absprache können sie im Fundregal im Keller angesehen und abgeholt wer­den.

    Eltern, die ihre Kinder mit dem PKW bringen oder abholen, parken bitte im Parkhaus Bolzenstraße. Eine kurzzeitige Parkerlaubnis kann bei Frau Holzberger im Sekretariat abgeholt werden.